§12 Vorstand

Harzklub Zweigverein Braunlage

 

 

 

 

  • § 12

 

  1. Zusammensetzung, Amtsperiode und Abberufung:

 

Der Vorstand besteht aus:

 

  1. dem ersten Vorsitzenden;
  2. dem stellvertretenden Vorsitzenden
  3. dem Schatzmeister;
  4. dem Schriftführer;

 

Die Mitglieder des Vorstandes werden für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Die Wiederwahl ist zulässig. Eine Abberufung von Vorstandsmitgliedern durch die Mitgliederversammlung ist mit 2/3 der abgegebenen Stimmen möglich.

 

  1. Aufgaben, Einberufung von Sitzungen und Beschlußfähigkeit:

 

Dem Vorstand obliegen folgende Aufgaben:

 

  1. Festlegung der Maßnahmen für die Tätigkeit des Vereins im Rahmen der von der Mitgliederversammlung beschlossenen Richtlinien;
  2. Vorbereitung und Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung;
  3. Gesamtleitung des Vereins;
  4. Bildung eines Beirates;

 

Der Vorsitzende beruft die Sitzung des Vorstandes, des erweiterten Vorstandes und des Beirates ein. Die Sitzung ist beschlußfähig, wenn mindestens die Hälfte der Mitgleider anwesend ist.

 

  1. Rechtsgeschäfte mit Zahlungsverpflichtung; Schatzmeister:

 

Rechtsgeschäfte, die eine Zahlungsverpflichtung des Vereins begründen, dürfen ohne Mitwirkung des Schatzmeisters nicht vorgenommen werden. Bei Verstoßr gegen dieses Verbot haftet der Handelnde dem Verein und seinen Mitgleidern für den daraus entstehenden Schaden. Das Verbot, ohne Mitwirkung des Schatzmeisters Rechtsgeschäfte vorzunehmen, die eine Zahlungsverpflichtung des Vereins begründen, gilt nicht für Geschäfte des täglichen lebens. Der Vorstand kann einen Höchstbetrag festlegen, bis zu dem von Geschäften des täglichen Lebens auszugehen ist.

 

Der Schatzmeister verwaltet das Vereinsvermögen und leistet die notwendigen Zahlungen mit Zustimmung des Vorsitzenden. Er sorgt für den ordnungsgemäßen Eingang der Beiträge. Er ist für die Aufstellung und Einhaltung des Haushaltsplanes verantwortlich, ebenso für die Erstellung des Jahresabschlusses. Der Abschluß ist von den gewählten Kassenprüfern vor der Vorlage in der Jahreshauptversammlung zu prüfen und zu bestätigen.

 

  1. Beschlußfassung in Eilfällen:

 

Der Vorstand kann in eiligen Fällen Beschlüsse fassen, die nach der Satzung der Mitgleiderversammlung vorbehalten sind. Er hat hierrüber in der nächsten Mitgliederversammlung zu berichten.